Felix und Leon

beide männlich
geb. 12.09.2010
kastriert: 01.09.2011
letztes Impfdatum: 09.12.2021
letzter Tierarztbesuch: 09.12.2021
Zahnsanierung: Leon 16.07.2021, bei Felix nicht nötig

 

Felix und Leon sind zwei liebenswerte, gepflegte Siamkater. Sie sind Brüder und absolut unzertrennlich.

Ihr Leben haben sie bisher sehr gut versorgt und geliebt bei einem älteren Ehepaar im Eigenheim in Nottuln verbracht, mit Freigang in einer grünen, verkehrsarmen Gegend. Ein solches Außenrevier würden sie auch in Zukunft brauchen.

Leider ist ihr Mensch nach dem Tod seiner Frau und nach einem Schlaganfall mit den Bedürfnissen der zugewandten Tiere überfordert und muss sie schweren Herzens abgeben.

Beide Katzen machen meist einen entspannten, selbstbewussten Eindruck, was nicht heißt: still, denn Siamkatzen „sprechen“ gerne mit ihren Menschen. Beide haben noch nie gekratzt oder gebissen.

Felix ist ein stolzer Kater, stark und lebhaft, aber nie aggressiv, sondern immer gutmütig. Wenn er seine Gunst verschenkt, ist er seinen Menschen sehr verbunden. Leon ist eher der Sanfte, Verschmuste, schneller zugänglich als Felix, aber Vorsicht: er kratzt nie mit Absicht, aber vergisst manchmal beim Schmusen, die Krallen einzuziehen. Wenn man aber sanft seine Pfote umfasst, um Kratzer zu vermeiden, nimmt er es auch nicht übel.

Als Familienkatzen sind beide eher nicht geeignet, der permanente Kontakt mit Kindern würde sie vermutlich überfordern. Es ist auch fraglich, ob sie ein Miteinander mit anderen Katzen akzeptieren würden, das kennen sie seit vielen Jahren nicht mehr. Sie brauchen Katzenliebhaber, die ihnen ihre Rolle als freie, freundliche Mitbewohner gönnen können, und damit liebevolle, kluge, zugewandte Gefährten gewinnen.

Siamkatzen nehmen eine starke Bindung zu ihren Menschen auf, ein neuer Mensch an ihrer Seite müsste es möglicherweise in den ersten Tagen mit Trauerklagen nach der Trennung von ihrem bisherigen Lieblingsmenschen aufnehmen. Aber in letzter Zeit haben die beiden durch Catsitter auch schon freundlichen Kontakt zu anderen Menschen aufgenommen, und bei liebevollen, geduldigen Menschen werden sie es sicher auch bald schaffen, sich in einem neuen Zuhause wohl zu fühlen. Tröstlich ist für sie ja auch, dass sie einander haben.

 

Kontakt:
Elke Pfeiffer-Prahm
Tel. 0251-797491
mobil: 0176-30367072
e-mail: elke.pfeifferprahm@yahoo.de

Eingestellt am 05.03.2022