Pallo

Kater "Pallo" ist geschätzt anderthalb Jahre alt.Er war wohl erst in einer Familie, die ihn wegen Erwartung eines Babys abgegeben hat. Aufgenommen hat ihn der über mir wohnende Nachbar, der aber extremst selten zuhause ist und mich schließlich (nach ca. 4 Monaten) um Hilfe bat. Katerchen war dann drei- oder viermal bei mir zu Besuch, dann habe ich ihn vorläufig ganz in Pflege genommen.
Er hat schnell Vertrauen zu mir gefasst. Er ist verschmust und oft, wenn ich irgendwo sitze, kommt er, kuschelt sich an und schnurrt wie ein Rasenmähe, auch nachts (bei mir darf er ins Bett kommen). Er ist dann so 'hingegeben', dass ich schon dachte, er holt mal eben seine Babyzeit nach mit mir als Ersatzkatzenmama.
 
Ich habe manchmal Besucherhunde. Mit Hunden kommt er klar. Er ist verspielt und sehr neugierig, schläft / döst aber auch viel auf seinem gepolsterten Lieblingsplatz am Fenster zur Straße hinaus.Gern möchte er zur Wohnungstür raus, war auch schon einmal im Keller. Ich vermute deshalb, dass er in seiner Ursprungsfamilie schon mal Freigänger war. Darum kann er nur in einen Haushalt , wo er frei draußen rumlaufen kann.
Manchmal am Tag miaut er klagend, obwohl er bei mir vergleichsweise den Himmel auf Erden hat. Ich vermute deshalb , dass er noch nicht kastriert ist, mir kommt auch sein Urin recht scharf riechend vor. Ich finde, dass er ein tolles Tier ist. Er hört auch auf seinen Namen, wenn man ihn ruft.
 
Ich kann ihn jedoch nicht behalten, ich bin Frührentnerin und habe kein Geld für Tierhaltung (Tierarzt! ) und auch nicht den angemessenen Raum für ihn (57qm ohne Balkon). Freilauf kann ich ihm  nicht geben (Nähe Weseler Straße). 
Ich wünsche mir für ihn ein möglichst ein dauerhaftes Zuhause bei tierlieben, katzenerfahrenen Menschen, vielleicht mit anderen Katzen, möglichst als Freigänger.
Ich muss sein Schicksal jetzt  anderen anvertrauen und loslassen.
 

Kontakt
gisa.voelker@remove-this.t-online.de

 

Eingestellt am 17.12.2021