Poppy

Die geschätzt 6-jährige Poppy lebt seit einem Monat (Stand: 12.01.2022) bei einer Pflegestelle in 48151 Münster und kann dort kennengelernt werden.
Poppy kommt ursprünglich aus schlechter Haltung, hat sich aber schnell in ihrer neuen Umgebung eingelebt. Sie ist auffällig verschmust und würde am liebsten den ganzen Tag gekuschelt werden. Sie hat schnell eine sehr enge Bindung zur ihrer Bezugsperson aufgebaut und würde dieser am liebsten überall hin folgen. Poppy ist intelligent und lernfähig: die Stubenreinheit und „Sitz“ hat sie innerhalb von drei Tagen gelernt, so dass davon auszugehen ist, dass mit ihr gut trainiert werden kann.
An der Leine läuft sie auch schon ganz gut und das Alleine-bleiben wird gerade geübt. Poppy ist als eher ängstlich einzustufen, z.B. wenn sich große Männer/allgemein Menschen schnell auf sie zubewegen oder wenn zu viele Reize auf sie einprasseln. Das überfordert sie und so möchte sie sich am liebsten in eine dunkle Ecke, vornehmlich die Achselhöhle ihrer Bezugsperson, verkrümeln. Aus diesem Grund wäre eher eine ruhigere Umgebung als die Münsteraner Innenstadt für sie geeignet (oder zumindest eine Möglichkeit, vom Zuhause schnell ins Grüne zu gelangen).
Poppy ist ein ruhiger Hund, sie bellt nur äußerst selten. Sie scheint jedoch gerne zu bewachen und ist sehr aufmerksam: Das hat in der Wohnung, in der sie lebt, schon mal dazu geführt, dass sie die Mitbewohnerinnen als Bedrohung wahrgenommen und nach ihnen geschnappt hat, wenn diese nach Hause oder aus ihren Zimmern kamen. An diesem Verhalten wird gerade gearbeitet. Ihr fehlt im Großen und Ganzen noch das Vertrauen, dass Menschen ihr nicht schaden wollen. Nach ihrer Bezugsperson hat sie jedoch noch nie geschnappt, liebt diese über alles und konnte in dieser sicheren Bindung auch schon viele neue Erfahrungen sammeln: Poppy wurde schon in ein Café mitgenommen und auch Auto oder Bus fahren ist kein Problem, nach einer Eingewöhnungszeit schläft sie friedlich auf ihrer Decke oder auf dem Schoß ein. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut und kleinen Tieren wie Vögeln will sie meist hinterherjagen.
Zudem ist noch zu erwähnen, dass sie positiv auf Herzwürmer getestet wurde, aber keinerlei Symptome zeigt. Sie wurde behandelt und aus momentaner Sicht hat sie keinerlei gesundheitliche Einschränkungen oder schlechtere Prognosen. Sie wurde zudem mehrmals wegen eines Leistenbruchs operiert (dieser war sehr groß weil die Besitzer nichts unternommen haben) und hat in diesem Zuge ein Netz zur Stabilisierung eingesetzt bekommen. Das ist aber alles verheilt und schränkt sie nicht ein.
Poppy ist ein sehr lieber Hund, und der Pflegestelle fällt es unheimlich schwer sie gehen zu lassen, es passt aber leider nicht zur derzeitigen privaten und wohnlichen Situation. Bei Nachfrage können weitere Videos und Bilder verschickt werden. Die Vermittlung erfolgt nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr.

Kontakt

Telefonnummer: 0157 35224029
EMail: mhelminger@hotmail.com

Eingestellt am 15.01.2022