Felix

Rasse: Riesenmix
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburtsdatum: 19.04.2021

 

Patin: Ellen B.

Amanda und Felix kamen bereits im zarten Alter von wenigen Wochen zu uns ins Tierheim. Bei unseren Riesenmixen handelt es sich um Handaufzuchten aus einem Tierschutzfall. Wir wünschen uns für die beiden ein neues Zuhause in Außenhaltung – mit ganz viel Platz zum Rennen und Buddeln!

Felix war von Anfang an der Kleinste der drei, immer etwas zarter, etwas schwächer, etwas zurückhaltender… Im Alter von wenigen Monaten wurde bei ihm das Megacolon-Syndrom diagnostiziert, eine Erklärung für seine Entwicklungsverzögerung. Felix wurde zum Sorgenkind, benötigte täglich zahlreiche Medikamente zur Verdauungsregulation und seine Fütterung wurde komplett auf Grünfutter umgestellt. Diese Maßnahmen zeigten Wirkung, Felix nahm endlich zu und entwickelte sich immer besser. Wenn man ihn heute sieht, kann man sich kaum vorstellen, dass er mal ein struppiges, mageres Häufchen Elend war. Man sieht jetzt kaum einen Unterschied mehr zu seinen Geschwistern. Und auch charakterlich hat unser „Kleiner“ sich wirklich gemausert: und zwar zu einem sehr selbstbewussten Kerl, der klare Vorstellungen davon hat, was er möchte und was nicht. Felix ist ziemlich dominant und hat gern das Sagen.

In Felix schlummern also zwei Seiten. Auf der einen Seite ist da das selbstbewusste Kerlchen, das vehement seine Meinung vertritt, auf der anderen Seite das kleine Flaschenkind, das ganz viel Liebe und Zuwendung braucht. Felix liebt es, gestreichelt und – auch wieder ganz untypisch für Kaninchen – gehalten zu werden. Er fordert seine Streicheleinheiten ein und braucht zu seinen Bezugspersonen sehr viel Nähe.  

Aktuell bekommt Felix keinerlei Medikamente mehr. Aufgrund seiner Erkrankung muss man allerdings besonders auf die Fütterung achten, er wird nur mit Grünfutter ernährt. Dazu beraten wir sehr gern.

Amanda und Felix werden nicht zu Familien mit kleinen Kindern vermittelt, da sie doch manchmal etwas stürmisch sind und man im Umgang mit ihnen eine gewisse Ruhe braucht.