Howard

Rasse: EKH
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburtsdatum: 07.07.2020

Dauerhafte Endstelle für Jason und Howard gesucht!

Howard und Jason kamen mit ihren drei Brüdern im Oktober 2020 zu uns. Bei den fünf Katern handelte es sich um einen nicht-geplanten Wurf und in der Familie konnten sie nicht bleiben.

Bei einer Routineuntersuchung stellte der Tierarzt bei Jason im Oktober ein auffälliges Herzgeräusch fest, welches wir kurz darauf kardiologisch abklären ließen. Leider wurden dabei bei Jason gleich mehrere Herzprobleme festgestellt: neben einer Aorten- und einer Pulmonalstenose liegen auch noch eine Mitralklappeninsuffizienz, ein Links-Rechts-Shunt sowie ein Verdacht auf einen Ventrikelseptumdefekt vor. Das Herz ist außerdem stark vergrößert.

Insgesamt ist die Prognose für Jason mittelfristig sehr schlecht, die Kardiologin geht davon aus, dass er max. 12-24 Monate leben wird. Aktuell wird Jason symptomatisch und homöopathisch behandelt. Eine Behandlung der Ausgangsproblematik ist aktuell nicht möglich, da die Therapie des einen Problems zu einer Verschlechterung eines anderen Problems führen würde.

Jason ahnt von alledem natürlich nichts, er ist ein aufgeweckter kleiner Kater, der es liebt, mit seinen Brüdern herumzutollen. Lediglich an der Ausdauer merkt der Beobachter, dass es sich vielleicht doch nicht um einen ganz gesunden Kater handelt. Während seine Brüder weiter durch den Raum jagen, muss Jason irgendwann einen Schritt kürzer treten und verzieht sich lieber zu seinen Bezugspersonen auf den Schoß, um sich dort ordentlich durchkraulen zu lassen.

Um Jasons voraussichtlich leider kurzes Leben für ihn so schön wie nur irgendmöglich zu gestalten, möchten wir, dass er seine restliche Zeit mit seinem Bruder Howard verbringen darf.

Howard und Jason haben ein sehr enges Verhältnis und Howard zeigt sehr viel Geduld mit Jason – er lässt ihn sogar „trinken“. Von Jasons vier Brüdern ist Howard außerdem der ausgeglichenste und menschenbezogenste. Natürlich tobt auch er ordentlich mit seinen Brüdern herum, zeigt dabei aber weniger Übermut als die anderen Jungkater. Umso mehr Ausdauer hat er, wenn es um das Kuscheln mit seinen Bezugspersonen oder Brüdern geht.

Aktuell leben die beiden Jungskater mit ihren drei Brüdern auf einer Pflegestelle. Für Howard und Jason suchen wir nun eine Endstelle, auf der die beiden mit genauso offenen Armen und viel Liebe aufgenommen werden. In diesem Zuhause sollte bereits mindestens eine Katze vorhanden sein, damit Howard nach Jasons hoffentlich nicht so baldigem Ableben nicht alleine ist. Diese Katze sollte daher auch keinen allzu großen Altersunterschied zu den Jungs aufweisen, damit Howard auf Dauer ein Zuhause hat, welches ihm und seinen Bedürfnissen auch über Jasons Lebenszeit hinaus gerecht wird. Aufgrund von Jasons Herzerkrankung darf er maximal gesicherten Freigang haben. Außerdem sollte die Endstelle die Voraussetzungen für die Sicherstellung der medizinischen Versorgung mitbringen (tägliche Medikamentengabe, Einschätzung des Zustands und entsprechendes Reagieren, Tierarztbesuche usw.). Natürlich stehen wir hierbei auch gerne unterstützend zur Seite!

Können Sie sich vorstellen, Jason und Howard aufzunehmen oder haben Sie Fragen? Dann melden Sie sich gerne unter katzen@remove-this.tierfreunde-ms.de bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!