Mister Y

Rasse: EKH
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Geburtsdatum: ca. März 2020

 

 

Weihnachten vergangenen Jahres schaute der junge Mister Y erstmals durch das Wohnzimmerfenster einer Tierfreundin. Er wirkte verwildert, war zerzaust und sehr hungrig. Einige Abende später brachte er seine Freundin Celaine mit. Ihr Aussehen war gepflegter, sie zeigte sich menschenbezogener, gab Köpfchen und ließ sich streicheln. Aber auch sie schien sehr hungrig.

Die Tierfreundin baute den beiden Katzen eine Schutzhütte, fütterte sie zu festen Zeiten und beobachtete dabei, dass Mister Y laut nach seiner Freundin „rief“, wenn sie nicht da war. Ausgehungert wie er war, rührte er keinen Bissen an, bevor er sie (wo auch immer) abgeholt hatte. Beide verhielten sich sehr innig und so wurde schnell klar: Die beiden Streuner dürfen nicht getrennt werden!

Über die Wochen entstand Vertrauen zwischen dem Katzenpaar und ihrer Bezugsperson. Diese brachte Mister Y und Celaine schließlich zu uns ins Tierheim, um nun ein ländliches Zuhause für die beiden zu finden, in dem sie weiterhin Freigang genießen dürfen.

Wie die Vorgeschichte vermuten lässt, stellt das circa einjährige Katzenpaar durchaus unterschiedliche Ansprüche an diesen neuen Lebensraum. Während Celaine auf der Suche nach menschlicher Nähe ist, wird Mister Y vermutlich noch einige Zeit „sein Ding“ machen und einen größeren Sicherheitsabstand zum Menschen einhalten – vielleicht sogar für immer.

Wir suchen Menschen, die feinfühlend für die durchaus verschiedenen Charaktere der beiden Katzen sind, ihnen Aufmerksamkeit schenken und auch den notwendigen Freiraum geben können. Sofern Kinder im Haushalt leben, sollten diese in einem Alter sein, in dem sie die Signale einer Katze verstehen und akzeptieren können.

Zugegebenermaßen suchen wir hier die Nadel im Heuhaufen. Doch unsere Erfahrung zeigt, dass wir diese finden können. Hat das ungleiche Katzenpaar Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns darauf.