Vermittlung Katzen


Amelie-Katzen

Die Tierfreunde Münster sind Mitglied der Initiative "Amelie", welche den besonderen Bedürfnissen von Seniorenkatzen gerecht werden möchte, die ihr Zuhause verloren haben. Durch ein Netzwerk von Pflegestellen wollen wir vermeiden, dass diese Katzen überhaupt erst in ein Tierheim kommen. "Wir" das sind zahlreiche Vereine und Initiativen, die sich sicher nicht zu solch einem großen Zusammenschluss gefunden hätten, wenn nicht alle dieses eklatante Problem von alten und/oder kranken Katzen in regulären Auffangeinrichtungen erleben würden. Unser Verbund befindet sich in der Aufbauphase des Pflegestellenkontingents, hilft sich aber bereits gegenseitig auch bei der Unterbringung von "Amelie"-Katzen. Alle organisatorischen Fäden laufen bei unserer Dachorganisation "Nestwerk Münsterland e.V." zusammen, die unsere Initiative auf der "Seniorenkatzen Amelie"-Homepage vorstellt.

Die Inititaive Amelie sucht dringend Pflegestellen.
Hätten Sie Freude an der Aufgabe, einer alten Katze, die von jetzt auf gleich alles Gewohnte verlor, den Tierheimalltag zu ersparen? Ihr weiter menschliche Zuwendung in häuslicher Umgebung zukommen zu lassen? Selbstverständlich unterstützen wir Sie dabei, während wir gleichzeitg ein endgültiges Zuhause für das Tier suchen.

Genaue Informationen finden Sie im Amelie-Fyler zum Donwload.


Landstellen gesucht

Uns erreichen immer wieder Anfragen, ob wir Katzen aufnehmen können, die bisher nur draußen gelebt haben und wenig Kontakt zum Menschen hatten. Diese Tiere wurden häufig nur gefüttert, haben aber nie im Haus gelebt.

Solche Katzen sind meist sehr scheu und würden sich in einem Zuhause mit engem Familienanschluss nicht wohl fühlen. Daher suchen wir sogenannte Landstellen bei freundlichen Leuten, welche sich vorstellen können, eine Katze aufzunehmen, die nicht so ausgiebig die Nähe ihrer Menschen sucht. Diese Landstellen sollten idealerweise entfernt von stark befahrenen Straßen liegen, um die Sicherheit der Katzen nicht zu gefährden. Es kommen also vor allem Höfe infrage, auf denen die Tiere frei leben können. Weniger Mäuse sind mit solchen Hofbewohnern garantiert.

Natürlich vermitteln wir Katzen auch an Landstellen nur kastriert oder verpflichten die neuen Besitzer zu einer Kastration, um unkontrollierte Vermehrung zu vermeiden.

Können Sie sich vorstellen, eine solche Landstelle anzubieten und einer Katze ein Zuhause geben, die kein Stubentiger ist? Oder haben Sie Fragen oder fühlen sich unsicher? Dann freuen wir uns auf Ihren Besuch, Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zur Haltung und Vermittlung?
Dann schicken Sie uns gerne eine Mail.
Sie erreichen unser Team unter katzen@remove-this.tierfreunde-ms.de